Vorsorgevollmacht & Patientenverfügung

Jeder weiß es und wenige haben es gelöst

90 Prozent der Menschen haben keine Vollmachten. 75 Prozent haben keine Patientenverfügung. Viele sind der Meinung, das klären die Eltern oder der Ehepartner, wenn man selbst nicht kann…ein fataler Irrtum.

 

Wie sieht es bei Ihnen aus?

Schauen Sie sich jetzt einmal das folgende Video an….es könnte ihr Leben verändern:

 

Wenn Sie keine Vorsorgevollmacht ausstellen, kann im Notfall niemand anderes für Sie handeln. Sie selbst können sich vielleicht nicht mehr Äußern. Sie werden zum Spielball fremder Menschen, insbesondere dann, wenn von Amts wegen durch das Betreuungsgericht ein fremder Betreuer für Sie bestellt werden muss.

Der oben im Video beschriebene Fall aus dem echten Leben veranschaulicht in erschreckender Art und Weise, wie ein Mensch in einem solchen Fall faktisch sein eigener Gefangener ist. Auch die Angehörigen können Sie nicht vertreten, auch wenn sie damit allerbeste Absichten verfolgen und absolut in Ihrem Sinne handeln würden.

 

Und nun einmal Hand auf`s  Herz….

…wollen Sie DAS für ihre Familie?

 

In Zusammenarbeit mit einem bundesweit tätigen NetzwerkPartner bieten wir Ihnen die Möglichkeit, dass auch Sie dieses wichtige Thema endlich lösen und Gewissheit haben, dass alles so geregelt ist wie Sie es sich für sich und ihre Familie wünschen.

Tragen Sie sich hier in das Formular ein und Sie erhalten kostenfrei und unverbindlich ein Informationsgespräch zu diesem Thema:

 

 

Warum sollte ich nicht einfach Formulare verwenden, die ich im Internet gefunden habe?

Im Internet finden sich vielerlei Formulare. Nicht alle sind brauchbar. Einige sind schlicht veraltet und berücksichtigen nicht die Entwicklung in Vorsorgerecht. Sie können also nicht wissen, auf was es wirklich ankommt und ob ein Formular das beinhaltet, was wichtig ist.

Selbst wenn Sie ein aktuelles Formular verwenden, haben Sie noch immer das Problem, dass Sie mit dem Inhalt zurechtkommen müssen. Vieles ist nicht aus sich heraus verständlich. Es bedarf der Erklärung. Sie müssen sich auch für alternative Wege entscheiden. Ein Beispiel dazu können Sie hier sehen:

 

Muss die Patientenverfügung oder Vorsorgevollmacht jedes Jahr erneuert werden?

Eine einmal erstellte Patientenverfügung oder Vorsorgevollmacht bleibt so lange wirksam, bis Sie diese widerrufen. Sie können Ihre Verfügung jederzeit Ändern oder durch eine neue Verfügung ersetzen. Dabei ist zu bedenken, dass sich Ihre Vorstellungen entsprechend Ihrer Lebenserfahrung und Ihrer persönlichen Entwicklung über die Jahre hinweg vielleicht Ändern. Deshalb ist es gut, wenn Sie eine Verfügung regelmäßig überprüfen und gegebenenfalls Ihren Vorstellungen anpassen. Ebenso kann es gesetzliche Änderungen geben, die Sie nicht berücksichtigt haben und somit wird die Verfügung löchrig und sichert nicht mehr ihre Wünsche ab.

Bedenken Sie, dass die Wahrscheinlichkeit größer ist, dass Ihre Wünsche befolgt werden, je aktueller Ihre Verfügung ist. Ist Ihre Verfügung schon Jahre alt, könnte ein Arzt oder Betreuer Zweifel haben, ob der Inhalt angesichts des medizinischen Fortschritts noch Ihrem Willen entspricht.

 

Schieben Sie es nicht länger hinaus . Denken Sie an ihre Familie/Angehörigen und kümmern Sie sich darum

Wir helfen Ihnen gerne dabei